News

15.12.2020

REWE Scheine für Vereine

REWE Scheine für Vereine
06.10.2020

Neue Taijichuan Lehrerin

Neue Taijichuan Lehrerin beim JST Riesbürg
Gabi May absolviert Lehrerprüfung mit Bravour

Nach 2jähriger und intensiver Vorbereitung haben sich Gabi May aus Riesbürg und Petra Weber aus Brochenzell der Prüfungskommission, bestehend aus dem Prüfungsvorsitzenden Günther Öttwös und den Beisitzern Sieghard Weiß und Josef Herzog, gestellt.

Neben einer mehrseitigen Ausarbeitung über Taiji, musste Gabi May eine Lehrprobe mit Anfängern ablegen, welche bereits vor Prüfungstermin Zuhause ausgearbeitet und zusammengestellt wurde. Die Lehrprobe umfasste 60 Minuten. Dazu kamen noch 5 Kurzformen und eine Langform, zwischen 8 und 12 Minuten, im Yang-Stil (Familie Yang). Unter Kurzformen versteht man aufeinander folgende Bewegungen, welche zwischen 6 und 15 Figuren beinhalten und maximal 4 Minuten dauern darf.

In der mündlichen Prüfung durfte Gabi May erklären, wie die ganzeinheitliche Bewegungslehre nach traditioneller chinesischer Medizin und Atmung auf die verschiedenen Organe wirkt.
Nach gezeigter Glanzleistung durfte sich Gabi May über die mit Bravour bestandene Prüfung freuen und darf nun als Taijichuan Lehrerin ihr Wissen mit ihren Schützlingen vom JST Riesbürg teilen.
Ein neuer Anfängerkurs ist bereits in Planung. Sollten Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte unter info@jst-riesbuerg.de
28.01.2020

Kangoo Jumps

Kangoo Jumps: Springen wie ein Känguru
Hüpfen macht Spaß, aber belastet die Fußgelenke. Hier kommen Kangoo Jumps ins Spiel: Eine Federung reduziert die Aufprallkräfte.

Seit diesem Jahr bietet Simona beim JST Riesbürg e.V. Kangoo Jumps an. Simona ist eine lizenzierte Instruktorin, welche Kangoo Jumps mit Leidenschaft betreibt und diese Freude auch mit den Teilnehmern teilt.

Was sind Kangoo Jumps?
Bei den sogenannten Kangoo Jumps handelt es sich um gefederte Schuhe, die beim Springen die Aufprallkräfte bis zu 80 Prozent reduzieren. Dadurch wird das Workout nicht nur angenehmer, sondern auch gesünder, da die Gelenke und die Wirbelsäule – im Vergleich zum Sport mit normalen Schuhen – geschont werden. Aus diesem Grund bietet sich das Training mit den Kangoo Jumps auch für ältere Menschen und Menschen mit Gelenk- oder Wirbelsäulenschäden an.

Was bringt das Training mit Kangoo Jumps?
Die Vorteile liegen auf der Hand:
• Kangoo Jumps machen gute Laune.
• Sie sind für jedes Alter geeignet.
• Springen mit Spezial-Schuhen schont die Gelenke: Die Aufprallkräfte, die beim Hüpfen auf Knie, Hüfte, Rücken und Wirbelsäule wirken, werden durch die Federung der Schuhe um bis zu 80% reduziert.
• Das Känguru-Springen fördert die Koordination und den Gleichgewichtssinn.
• Es stärkt Herz, Lunge und Immunsystem.
• Das Workout ist Cardio- und Kraft-Training in einem.
• Durchschnittlich werden 100 bis 150 kcal in 10 bis 15 Minuten verbrannt.
• Es gibt Energie für den Alltag.

Workoutzeiten: Dienstag 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr und Freitag 19:00 Uhr bis 20:00 Uhr.
Infos und Anmeldungen unter simonacernica86@gmail.com.

Anmeldungen erforderlich, da die Trainingsstunden auf Teilnehmer und die verschiedenen Schuhgrößen begrenzt sind.
19.01.2020

3. Goldbergrandori 19.01.2020

Heute veranstalteten wir unser 3. Goldbergrandori. Wir durften insgesamt 72 Kinder aus 8 Vereinen begrüßen, den Post SV Aalen, DJK Ellwangen, SV Elchingen, KSV Härtsfeld, TSV Dinkelsbühl, TSV Wemding und dem TV Bopfingen. Aus unseren eigenen Reihen nahmen insgesamt 11 Nachwuchsjudokas teil. Wir sahen tolle Kämpfe, viel Lachen und Freude aber auch das ein oder andere Tränchen. Die meisten Teilnehmer standen heute das erste mal gegen Kinder aus befreundeten Vereinen auf der Matte. Verlierer gab es heute jedoch definitiv nicht, sondern nur Gewinner, denn Sinn und Zweck unseres Randoris ist auch mal gegen Kinder aus anderen Vereinen ihr Können zu testen und zu beweisen und in einer freundschaftlichen und familiäreren Atmosphäre Erfahrungen sammeln zu können. Der Spaß für all unseren Nachwuchs steht an oberster Stelle. Wir danken allen Teilnehmern, Betreuern und ganz klar unseren fleißigen Helfern.
Wir sehen uns spätestens beim 4. Goldbergrandori wieder
07.01.2020

Kangoo Jumps

Kangoo Jumps
04.01.2020

Jahresabschlussfeier 04.01.2020

An seiner diesjährigen Jahresabschlussfeier würdigte der JST Riesbürg e.V. die Tätigkeit seiner Mitglieder im Ehrenamt.

Eine besondere Ehrung wurde Herrn Gerhard Allgeyer und Herrn Josef Kienle zuteil, die zu Ehrenmitgliedern ernannt wurden.

Die neuen Ehrenmitglieder zeichnen sich nicht nur durch eine lange Mitgliedschaft, sondern durch vielfältiges Engagement im Verein aus.
Über viele Jahre hinweg waren die beiden zuverlässige Helfer und brachten mit ihrem Engagement das JST weiter voran.

An dieser Stelle möchte das JST allen Verantwortlichen, Abteilungsleitern, ihren Stellvertretern sowie Trainern, Übungsleitern und allen Helfern in den verschiedensten Bereichen für ihre geleisteten Dienste und die gute Zusammenarbeit ein Dankeschön aussprechen.
01.12.2019

Neuer Dan-Träger beim JST Riesbürg e.V.

Neuer Dan-Träger beim JST Riesbürg e.V.

Rico Gröber vom JST Riesbürg und Tobias Kaufmann vom KSV Härtsfeld haben ihre 1. Danprüfung am 1. Dezember 2019 in Backnang bestanden. Geprüft wurden insgesamt 12 Judokas. Gestartet wurde mit der Kata, diese hatten Rico und Tobias bereits bei den Katameisterschaften mit Bravur präsentiert. Trotzdem waren die beiden DAN-Träger voll konzentriert bei der Sache. Danach ging es mit zahlreichen Wurf- und verschiedenen Bodentechniken weiter. Es folgte der spannende Teil, die Ausarbeitung ihrer Spezialtechnik im Stand und die Anwendungsaufgaben. Das wohl schwierigste Prüfungsfach kam zum Schluss: Abfrage der Vorkenntnisse. Dass Prüfungen keine Selbstläufer sind, zeigte sich beim Endergebnis, da nicht alle Prüflinge bestanden haben. Die beiden erfolgreichen Judokas konnten jedoch direkt im Anschluss, an die lange Prüfung, die Urkunden in Empfang nehmen und die schwarzen Gürtel anlegen. Damit hat sich die Zahl der DAN-Träger beim JST Riesbürg erhöht.
15.11.2019

Erste Meistergrade in der Sektion Goshin-Jitsu

Die noch relativ junge Sektion des WJV kürte ihre ersten Meister. Rico Gröber und Horst Müller (beide JST Riesbürg) haben sich durch harte Arbeit und Monate langem Training den 1. Dan im Goshin-Jitsu erarbeitet. Die gezeigten HanboKatas, die Abwehren gegen Angriffe mit und ohne Waffen begeisterten die Prüfer Günther Öttwös und Vitalij Sizanov. Beim Goshin-Jitsu handelt es sich um eine moderne Form der Selbstverteidigung. Primäres Ziel ist das Erlernen und Trainieren von einfachen und effektiven SV-Techniken, die in realen Gefahrensituationen auf der „Straße“ anwendbar, funktional und effektiv sind. Hierzu bedient man sich aus dem Technik Repertoire verwandter Kampfsportarten (Karate, Judo, Krav Maga,…)
22.09.2019

BEM U12 22.09.2019

Bezirksmeisterschaft im Judo des Bezirk 2 Jugend u12 in Heubach

In Heubach fanden die Bezirksmeisterschaft im Judo Jugend u12 statt.
Von 4 gemeldeten Kämpfern des Judo Sport Team Riesbürg konnten leider nur 3 teilnehmen, da einer krankheitsbedingt ausfiel.
Zuerst waren die weiblichen Judokas an der Reihe. Hier zeigte Emma Enßle eine super Leistung und konnte in Ihrer Gewichtsklasse -40kg alle Kämpfe, bis auf einen, für sich entscheiden, womit Sie einen tollen 2. Platz und somit den Titel der Vizemeisterin geholt hat.
Bei den Jungs kämpfte Tobias Meier in der Gewichtsklasse +50kg. Der erfahrene Judoka konnte souverän alle seine Kämpfe für sich entscheiden und holte sich damit den Titel des Bezirksmeisters.
Samuel Seybold kämpfte in der Gewichtsklasse bis 43kg hatte aber einen schlechten Tag erwischt und musste sich seinen beiden Gegner geschlagen geben.
Trainer Rico Gröber und Jugendassistent Lukas Thum waren mit den Leistungen Ihrer Schützlinge sehr zufrieden und freuen sich auf die kommenden Wettkämpfe.
Mit der Teilnahme an der Bezirksmeisterschaft haben sich die Judokas für die Nordwürttembergische Meisterschaft u12 in Schwieberdingen qualifiziert.
11.07.2019

SV Kurs

SV für Erwachsene und Jugendliche ab 13 (Ferienprogramm)


Anforderungen:

- Max 12 Teilnehmer
- 4 Trainingseinheiten a 90 Minuten am Freitag 18:00 Uhr ab dem 02.08.2019
- Wenige Schwerpunkte und keine komplexen Handlungsketten
- Primäres Augenmerk auf Gefahrenerkennung und Prävention
- Rollenspiele sollen dem Alltag eines Teenagers entnommen werden (keine KSK-, SEK-, MEK-Ausbildung und keine Paramilitärische Zaubervorstellung)
- Teilnehmer mind. 1- bis 2-mal aktiv unter Stress setzen

Ziele:

Die Kursteilnehmer werden in die Lage versetzt, Gefahrensituationen rechtzeitig zu erkennen und sich ohne Scheu mit einfachen, aber effektiven Handlungsmustern verbal und/oder körperlich zur Wehr setzten zu können.

In diesem Kurs werden praxisnahe Selbstverteidigungstechniken vermittelt, mit denen jeder in der Lage ist, eine bedrohliche Situation entschlossen und konsequent zu meistern.

Vor allem sollen sich Frauen und Mädchen als kompetent und wehrhaft erfahren.

Kosten pro Teilnehmer für 4 Trainingseinheiten 40,00 €. Ab 2 Teilnehmer aus einer Familie werden die Kosten pro Teilnehmer um 10,00 € reduziert. Die Trainingseinheiten werden im Vereinshaus, Heinestraße 20 in Pflaumloch stattfinden.  

Informationen und Anmeldungen bei Horst Müller unter goshinjitsu@jst-riesbuerg.de
12.06.2019

Silberne Ehrennadel für Günther Öttwös

Hochkarätige Ehrung für Günther Öttwös


Keine Wahlen aber eine hochkarätige Ehrung prägte unter anderem die Mitgliederversammlung des WJV (Württembergischer Judo Verband), die im Bürgerzentrum in Waiblingen stattfand. 35 Vereine schickten ihre Vertreter und besonders für Öttwös vom JST Riesbürg hat sich die Anreise gelohnt. Ihm wurde vom WJV Präsidenten, Martin Bobert, für seine jahrelangen Verdienste um den Judosport die silberne Ehrennadel verliehen.  

Öttwös widmet sich seit seinem 16. Lebensjahr dem Judosport. Unter anderem wurde Öttwös mehrfacher Deutscher Meister, kämpfte in der 1. Bundesliga, nahm an einigen internationalen Turnieren teil und auch an den Militärweltmeisterschaften. Sein größtes und auch prägendstes Turnier, welches er bestritt, waren die Weltmeisterschaften, bei diesen er Kämpfe gegen Beispielsweise den brasilianischen Nationaltrainer für sich entscheiden konnte.  Abgesehen, dass Öttwös sich durch zahlreiche Turnier einen Namen im Judosport gemacht hat, leistete er auch viel um diese Sportart in unserer Gegend bekannt zu machen. 1994 gründete er die Abteilung Judo im Ortsansässigen Verein. 2003 gründete er den JST Riesbürg e.V.. Einige Jahre später, war der JST Grundstückseigentümer mit 2 Häusern. Es gibt kaum Vereine, die auch als Vermieter fungieren, jedoch ist dies eine der sichersten Einnahmequellen und das wusste der JST schon vor Jahren und schnappte natürlich zu, als das Grundstück verkauft wurde. Ein Haus, mit 4 Wohnungen, wurde zu Vermietung renoviert uns saniert. Das zweite Haus, beinhaltet eine Mietswohnung, die restlichen 3 Wohnungen wurden für den Vereins- und Trainingsbetrieb umgebaut. Der JST Riesbürg ist ein kleiner, familiärer Verein der jedoch ständig am Wachsen ist. Öttwös hat es durch sein riesen Engagement durchaus voll und ganz verdient, die Ehre des WJV erhalten zu haben.
19.05.2019

Süddeutsche EM U15 19.05.2019

Süddeutsche Einzelmeisterschaften der Frauen U15 in Pforzheim
Am Sonntag den 19. Mai fanden in Pforzheim die Süddeutschen Einzelmeisterschaften U15 statt. Für das Judo Sport Team Riesbürg war die erfahrene Wettkämpferin Helen Heckel am Start.
In Helens Gewichtsklasse trafen die 16 besten Athletinnen Süddeutschlands aufeinander.
Helen besiegte Janina Bertsch vom BC Malsch und Anastasia Kakunin vom JS Haltingen jeweils mit Ippon. Gegen Ida Rumpel vom TV Mengen und der späteren Finalistin Sophie Schmeißner vom JKC Kümmersbruck konnte sie sich leider nicht durchsetzen.
Helen belegte mit dieser hervorragenden Leistung einen sehr guten 7. Platz.
Die beiden mitgereisten Trainer Horst Müller und Rico Gröber waren mit der gezeigten Leistung höchst zufrieden und gratulierten Ihrer Wettkämpferin.

Francis Seybold
Stellv. Abteilungsleiter Judo
JST Riesbürg
18.05.2019

1. Virngrundturnier Ellwangen 18.05.2019

1. Virngrundturnier Ellwangen

In Ellwangen fand das erste Virngrundturnier statt. Es ist ein Wettkampf für Judokas der Altersklassen U10/U12. Vom Judo Sport Team Riesbürg waren 6 Kämpfer am Start. In der Altersklasse u10 traten Niklas Slavik und Julie Michel an.

Niklas bestritt seinen ersten Wettkampf und konnte viele neue Eindrücke und Erfahrungen sammeln und sich mit seiner Leistung am Ende Platz 4 seiner Gewichtsklasse sichern.

Julie hat hart gekämpft und konnte Ihre Begegnungen trotz einer leichten Verletzung, die Sie sich in einem Kampf zugezogen hat, für sich entscheiden. Mit dieser tollen Leistung erreichte Sie Platz 1 Ihrer Gewichtsklasse.

In der Altersklasse U12 traten für den JST die Judokas Tobias Meier, Emma Enßle, Jan Michel und Samuel Seybold an. Auch diese vier Kämpfer zeigten vollen Einsatz und konnten sich mit Ihren Leistungen folgende Platzierungen sichern

Tobias 1. Platz

Samuel  2. Platz

Jan 3. Platz

Emma 3. Platz

Es war ein toller Wettkampf Tag für die Judokas des JST Riesbürg und auch der Trainer Rico Gröber war mit seinen Schützlingen sehr zufrieden.




Francis Seybold

Stellv. Abteilungsleiter Judo

JST Riesbürg
11.05.2019

WEM U15 Heilbronn

JST Nachwuchskämpferin Helen Heckel qualifiziert sich für die Süddeutsche Einzelmeisterschaften und den Talent-Kader des WJV



Helen Heckel konnte sich gekonnt auf den Württembergischen Meisterschaften in Heilbronn für die Süddeutschen Einzelmeisterschaften in Pforzheim qualifizieren. In ihrem ersten Kampf musste sie sich zuerst geschlagen geben, holte aber in den folgenden Kämpfen alles aus sich raus und zeigte was wirklich in ihr steckt. Den zweiten Kampf konnte sie nach nur kurzer Zeit durch einen Ogoshi (Hüftwurf) links, welcher zu einem Ippon führte, höchste Punktzahl, für sich entscheiden. Ihr Biss und der Drang noch weiterzukommen, verschaffte Heckel den 3. Platz. In ihrer Gewichtsklasse. Somit ist sie berechtigt an den Süddeutschen Meisterschaften teilzunehmen. Hinzu kommt, dass sie in den Talent-Kader des Württembergischen Judo Verbandes aufgenommen wurde. Heckel hatte somit einen mehr als erfolgreichen Tag, denn von solch einer Ehre erfolgreich und nominiert zu werden, träumt jeder Judoka. Einen nicht so erfolgreichen Tag, hatte Lena-Marie Hahnemann. Sie konnte sich nicht gegen ihre Gegnerinnen durchsetzen und erreichte lediglich den 5. Platz in ihrer Gewichtsklasse. Somit konnte sich Hahnemann nicht für die folgende Meisterschaft qualifizieren und drückt von Zuhause aus ihrer Vereinsfreundin die Daumen. Die Trainer und Wettkampfbetreuer Rico Gröber und Horst Müller sind mit beiden Leistungen sehr zufrieden und sind stolz darauf mit ihrem Schützling die Reise nach Pforzheim antreten zu dürfen. Dort muss sich Heckel nicht nur bei bereits kennengelernte Gegnerinnen durchsetzen sondern auch noch durch die Besten von Baden und dem gesamten Bundesland Bayern.
02.05.2019

Neuer Tai Chi Chuan Kurs beim JST

Gesundheit geht vor
Neuer Tai Chi Chuan Kurs beim JST

Tai Chi Chuan trägt zur Aktivierung, Stärkung und Nutzung natürlicher Lebensenergie bei, beseitigt innere Blockaden und baut Stress ab. Wer die positiven Auswirkungen dieser „Meditation in Bewegung“ einmal an sich selbst gespürt hat, für den wird sie bald ein fester Bestandteil des Tagesablaufes werden. Ausgeglichenheit, Vitalität und Lebensfreude sind das willkommene Ergebnis.

Kursbeginn: Donnerstag, 02. Mai 19, um 19.00 Uhr im Vereinsgebäude, Heinestraße 20 in 73469 Riesbürg-Pflaumloch

Info unter 09081 88176 oder per Email info@jst-riesbuerg.de